Als weniger bekannt Marke ist Nivona bei Kennern dennoch nicht unbekannt und durchaus begehrt – denn die Maschinen mit Schweizer Kaffee-Know-How sind bekannt für einen besonders guten Geschmack und eine gleichermaßen schicke Optik.

Heute wollen wir uns einmal den Kaffeevollautomaten Nivona CafeRomatice 838 genauer anschauen, der als Nachfolger des 830 mit einigen kleinen Verbesserungen aufwartet.

Was die Maschine zu bieten hat und wie vor allen Dingen das Erlebnis rund um den Kaffeegenuss ist – was bei einem Vollautomaten natürlich ebenso entscheidend ist wie der Geschmack – wollen wir im Folgenden einmal zusammenfassen.

Das Design

Hier hat Nivona im Vergleich zum Vorgänger noch einmal etwas nachgebessert und die Maschine moderner gestaltet – das bedeutet am Ende, dass die Front noch schlichter gestaltet und außerdem durch ein hochauflösendes Farbdisplay ergänzt wurde.

Insgesamt überzeugt Nivona so mit schlichter Eleganz, wobei der komplett in mattschwarz gehaltene Kaffeevollautomat einen wirklich modernen Eindruck macht und sich von Teilen der Konkurrenz im Preissegment deutlich abhebt – lediglich das Abtropfgitter und eine Zierleiste am Auslauf stechen in Chrom hervor.

Die Kaffeegetränke

Auch Nivona setzt auf OneTouch und bietet damit die Möglichkeit, verschiedene Kaffeespezialitäten mit nur einem Knopfdruck in die Tasse oder das Glas zu bringen – dabei wird etwa das Schichten eines Latte Macchiato natürlich vollautomatisch übernommen.

So bietet der Nivona 838 dank leistungsfähiger Pumpe die Möglichkeit, Espresso mit feiner Crema zuzubereiten – und daraus dank integriertem Milchschäumer auch weitere Kaffeespezialitäten zu machen.

Filterkaffee ist dabei natürlich auch möglich. Alle Getränke haben außerdem gemeinsam, dass sie besonders heiß aus dem Nivona 838 laufen – und damit auch dann noch angenehm warm sind, wenn man den Kaffee etwa mit Milch verdünnt.

Die Zielgruppe

kaffeevollautomat-nicr-838Oder einfach gesagt: Für wen ist der Nivona 838 geeignet?

Hier müssen wir klar sagen, dass der Wassertank mit 1,8l Fassungsvermögen recht kompakt bemessen ist und auch der Bohnenbehälter „nur“ 250g Bohnen fasst.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass hier ein Ein- oder Zwei-Personenhaushalt sicher nur einmal täglich den Wassertank nachfüllen muss, wenn der Automat nicht allzu häufig genutzt wird – bezieht aber die ganze Familie täglich mehrere Kaffeegetränke, ist Auffüllen mehrmals täglich natürlich Pflicht.

Das hat allerdings auch einen weiteren Grund.

Die Reinigung

Wie sich das für einen guten Kaffeevollautomaten gehört, spült der Nivona CafeRomatica 838 natürlich vor und nach jedem Bezug einmal das System, um keine Verschmutzungen entstehen zu lassen – dabei wird auch der Milchschlauch mitgespült.

Neben dieser automatischen Reinigung ist aber auch das manuelle, gründliche säubern von Zeit zu Zeit natürlich wichtig – hierzu kann auch die Brühgruppe entnommen und viele Teile zerlegt werden.

An das regelmäßige Entkalken erinnert die Maschine je nach Härtegrad des Wassers, den man über das mitgelieferte Teststäbchen ermitteln und beim ersten Start – oder natürlich auch nachträglich – einstellen kann.

Die Bedienung

Hier hat sich Nivona für eine einfache Variante entschieden, was sich schon an der aufgeräumten Front zeigt: Hier finden sich nur ein Drehrad und drei Knöpfe.

Einstellen lässt sich darüber alles, was man von einem Vollautomaten erwartet: Wassermenge, Mahlgrad, Wasserhärte und all die Parameter, die am Ende über den Geschmack des Kaffees entscheiden.

Ebenso einfach lassen sich natürlich auch die Kaffeespezialitäten anwählen und in einfacher oder doppelter Ausführung zubereiten.

Weniger bekannt, dafür umso besser

Nicht jeder hat schon einmal von Nivona gehört, was eigentlich schade ist – denn als Hersteller von Kaffeevollautomaten verrichtet das Unternehmen wirklich gute Arbeit.

Der Nivona 838 ist das beste Beispiel dafür und überzeugt mit modernem Design, besonders einfacher Bedienung und einem extrem guten Kaffee – und gehört damit im Preissegment um 1000 Euro zum besten, was der Markt derzeit zu bieten hat.

Ideal für kleine Haushalte, die einen einfachen Kaffeevollautomaten ohne Schnick-Schnack wollen – und für Qualität gerne einen angemessenen Preis zahlen.

Wir haben nicht nur den NIVONA NICR 838 Kaffeevollautomat, sondern noch viele weitere Geräte - Klicken Sie hier Kaffeevollautomat Test. Wir hoffen, dass Sie dort Ihren Kaffeevollautomaten finden werden.

Author:

Über den Autor

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.